Kaninchenzucht.De
Startseite
 
Weiterblättern
 
Rassenliste
 
Züchterliste
 
Rassenübersicht
 Anzeige Kaninchenliteratur

Kalifornier

Kalifornier[zoom]
   Geschichte

Die Rasse wurde 1922 in Kaliforniern erzüchtet, die Ausgangsrassen waren Chinchilla- und Russenkaninchen sowie Weiße Neuseeländer. Das ursprüngliche Zuchtziel bestand vor allem in hohem Fleichertrag, die Zeichnung trat erst später in den Vordergrund.In Eruopa wurde das Kalifornier-Kaninchen erstmals1962 in London ausgestellt. Mitte der 1960er Jahre kam die Rasse nach Deutschland und wurde1968 in en offiziellen Rassestandard aufgenommen.

   Gewicht und Körperbau
Als mittelgroße Rasse hat der Kalifornier ein Normalgewicht von über 4 kg bis zu einem Höchstgewicht von.5 kg Das Mindestgewicht beträgt 3 kg.

   Farbe

Das typische Kennzeichen des Kaliforniers ist die Kälteschwärzung von Ohren, Schnauzpartie, Blume (Schwanz) und Läufen, die durch kühle Witterung gefördert und durch Wärme beeinträchtigt wird. Die gleiche Fellzeichnung findet sich beim Russenkaninchen.

   Weitere Infos


[Impressum]   Unsere Linksammlungen sind als Datenbankwerk urheberrechtlich geschützt.   [Kontakt]

Kaninchenzucht.De

Vereine

Züchter

Halter

Weltweit
 

Rassen

Wissen

Markt

Kinder